Martin Koch stark mit dem Männer-Diskus

Trotz vorangegangenen zweiwöchigen Urlaubs und anschließend reduzierten Trainings in der Übergangsphase präsentierte sich Martin Koch zum Saisonende beim Werfertag in Holzminden nochmals in bestechender Verfassung. Der noch der U20 angehörige Gladebecker schleuderte den 2kg-Diskus bei seinem ersten Auftritt in der Männer-Klasse auf ausgezeichnete 39,31m. Damit schiebt er sich als 7. auf Anhieb in die Top Ten auf Niedersachsen-Ebene. Im Kugelstoß - dem letzten Wettbewerb eines langen Wettkampftages - war er nicht mehr spritzig genug, um mehr als 12,61m zu erreichen. Dennoch war Martin in beiden Disziplinen Tagesbester.

Ihren deutlichen Könnenzugewinn zeigten Svea Betker (W14) und Maik Bruse (M13). Svea drehte sicher und gut im Diskusring und schleuderte die 1kg-Scheibe in allen Durchgängen über die 20m-Marke. Ihr weitester Wurf wurde mit 22,19m (1.) gemessen. 24,10m (1.) im Speerwurf bedeuteten ebenfalls persönliche Bestleistung. Hier fehlte es noch an der nötigen Geschwindigkeit. Nicht ganz zufriedenstellend war Sveas Kugelstoß von 8,71m (trotzdem 1.), da sie vor Kurzem schon die 9m-Marke überboten hatte. Maik schloss seinen sehr gelungenen Auftritt im Speerwurf mit toller Serie - sechsmal weiter als 28m - und neuem Hausrekord von 31,70m als Sieger ab. Der 750g-Diskus wollte diesmal nicht weiter als 23,08m fliegen, was einer mangelhaften Abwurfposition geschuldet war. Danach aber schon wieder Bestmarke im Kugelstoß, wo Maik mit 8,11m (3.) erstmals die 8m-Linie übertraf.

Neben Martin können sich auch Svea im Diskus- und Maik im Speerwurf mit den in Holzminden erzielten Leistungen unter den besten 10 ihrer Altersklasse im Land platzieren.

M50-Senior Wolfgang Küstner nahm unterdessen an einem Werfertag in Hannover-Bothfeld teil. Er absolvierte den stärksten Speerwurf-Wettkampf seiner Sommersaison: Er katapultierte das 700g-Gerät in allen Versuchen über 42m und verbesserte sich nochmals deutlich auf nunmehr 43,96m. Er ist damit ebenfalls in der Landesrangliste zu finden wie im Hoch-, Weitsprung und Fünfkampf.