Hendrik Reinecke sagt nach langjährigem und intensivem Engagement "tschüss"

Am vergangenen Donnerstag leitete er letztmalig das Training seiner Gruppe. Hendrik Reinecke wird nach langjährigem Engagement für die Leichtathletik Göttingen in Richtung Münster/Osnabrück verlassen, wo er nach erfolgreichem Studienabschluss demnächst mit Freundin Hannah eine gemeinsame Wohnung beziehen und das Lehramtsreferendariat beginnen wird. Seine eigene Karriere als auf Landesebene erfolgreicher Sprinter und Springer im Schüler- und Jugendalter krönte Hendrik mit der Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften 2008 im Berliner Olympiastadion.

Gut ein Jahrzehnt lang unterstützte der heute 25-Jährige nicht nur die LGG sondern auch den NLV-Kreis Göttingen mit umfassendem Know-how und enormer Tatkraft. Er half maßgeblich bei Vorbereitung und Durchführung zahlloser auch überregionaler Veranstaltungen mit, war als vielseitiger Kampfrichter bis hin zur DLV-Ebene und kompetenter Bediener der elektronischen Zeitmessanlage im Jahnstadion im Einsatz. Seit mehreren Jahren betreute Hendrik darüber hinaus Trainings- und Wettkampfaktivitäten der 13- bis 16-jährigen LGG-Kids.

Eines ist jetzt schon sicher: Hendrik wird uns an allen Ecken und Enden fehlen. Das betonte auch unser Vorsitzender Wilhelm Graeber bei der Überreichung eines Abschiedspräsentes. Hendriks Schützlinge sagten danke mit einem selbst kreierten Erinnerungs-T-Shirt. Für seine private und berufliche Zukunft wünschen wir ihm alles Gute.