Neele Eckhardt begeistert mit 14,09 Meter Satz - EM-Norm!

Mit der Hoffnung auf die Erfüllung der EM-Norm von 13,85 Metern war Dreispringerin Neele Eckhardt (LGG) am Mittwochabend beim PSD Bank Meeting in Düsseldorf angetreten. Was dann Realität wurde, kann als einer der Höhepunkte des hochwertigen Einladungssportfestes bezeichnet werden. Angetreten war im Frauen-Dreisprung ein internationales Klassefeld. Dabei waren unter Anderen die Olympia-Silbermedaillengewinnerin von Rio de Janeiro Yulimar Rojas (Venezuela), die amtierende Europameisterin Patricia Mamona (Portugal), Ex-Weltmeisterin Olga Saladuha (Ukraine) und die Hallen-Vizeweltmeisterin Kristin Gierisch (LAC Chemnitz).

Mit der Einstellung ihres Landesrekords von 13,83 Metern machte Eckhardt gleich im ersten Durchgang klar, dass sie keinerlei Respekt vor den großen Namen hatte. Es folgten 13,68 Meter und dann im dritten Durchgang ein Satz, der Eurosport-Urgestein Siggi Heinrich bei der Live-Übertragung aus der Düsseldorfer Leichtathletikhalle zu wahren Begeisterungsstürmen hinriss. 14,09 Meter leuchteten auf der Anzeigetafel auf: Landesrekord und EM-Norm um 24 Zentimeter überboten, deutsche Jahresbestleistung, Platz 2 in der europäischen Jahresbestenliste und Platz 3 in der Jahresweltbestenliste. Während vor eine Woche die EM-Teilnahme noch ein Traum war, ist die LGG-Dreispringerin nun sogar eine Anwärterin auf eine vordere Platzierung bei den Titelkämpfen vom 3. bis 5. März in Belgrad. Eigentlich überflüssig zu erwähnen, dass nach dem Satz auf 14,09 Meter die Luft raus war. Übrigens: Mit nur zwei Zentimetern Rückstand hinter Europameisterin Mamona wurde Eckhardt Zweite im internationalen Spitzenfeld des Düsseldorfer Meetings.