Corona-Sportfest mit Stadioncross

Knapp drei Wochen nach dem ersten vereinsinternen Corona-Sportfest der LG Göttingen konnten auf Wunsch der AthletInnen und ÜbungsleiterInnen am 28.07.2020 SportlerInnen aller Altersklassen erneut ihre sportlichen Leistungen in verschiedenen Disziplinen unter Beweis stellen.

Insgesamt 33 AthletInnen nahmen im heimischen Jahnstadion bei bestem Wetter an den Disziplinen Weit- und Hochsprung, Diskus- und Ballwurf und einem originellen Hindernis-Stadion-Cross teil. Durch die Hilfe von ÜbungsleiterInnen, AthletInnen und Eltern konnten alle Disziplinen reibungslos durchgeführt werden. Die Verarbeitung der Wettkampfdaten erfolgte erneut durch Volker Hillebrecht.

Den Anfang machten schon um 16:00 Uhr die Kids der U10-Gruppe beim Weitsprung, betreut von Thea Schmidt und Nele Cordes. In insgesamt sechs Versuchen konnten die acht jungen TeilnehmerInnen schon sehr gute Weiten erzielen. Zur gleichen Zeit stellten die Aktiven der Altersklasse U12 und U18 beim Ballwurf ihr Können unter Beweis.

Um 16:40 Uhr startete dann auch die U14 mit dem Hochsprung in den Wettkampf. Luca Gundlach sprang 1,24m und Lisa Trost 1,20m hoch. Beim Weitsprung der U12 überzeugte Lena Winkler mit einer Weite von 3,58m.
Kevin Gellert, der als einziger U16-Athlet beim Ballwurf mit dem 200g-Ball teilnahm, warf 51,50m weit. Es folgte Michel Baumbach (U14), der den Ball auf 33,50m warf. Lisa Trost (U14) erzielte eine Weite von 25,50m.

Um 18:00 Uhr fanden sich die AthletInnen zum „Crosslauf“-Start auf der Gegengeraden ein. Die Aktiven erhielten nachhaltige Startnummern aus Stoff und folgten gebannt der Proberunde von Nele Cordes, die den Hindernis-Cross einmal zur Erklärung der Stationen durchlief. Das Umkreisen der Hochsprungmatte, eine Vorwärtsrolle auf der nächsten und ein Hindernis vor der Weitsprunggrube waren die ersten Stationen des Laufes. Anschließend ging es für die Aktiven auf den Rasen, wo sie einen Slalom absolvieren und unter (!) mehreren Hürden hindurch krabbeln mussten. Nach einer Reihe von Hindernissen aus Bananenkartons zeigten einige Aktiven starke Schlusssprints auf der „Zielkurve“. Ein starkes Rennen lieferten sich die U12-Kids. Felina Thieke legte einen sehr schnellen Start hin, musste ihren Vorsprung jedoch unter den Hürden an Lena Winkler abgeben, die das Rennen am Ende für sich entschied. Zum Schluss liefen die Erwachsenen ein zügiges Rennen zusammen mit einigen U14-StarterInnen. Jonathan Kulp (M) gewann die Runde mit einem sehr entschlossenen Start, gefolgt von Nils Ahlbrecht (M30) und Michel Baumbach (MJU14).

Im gemischten Starterfeld beim Diskuswurf konnte sich Jonathan Kulp mit 38,04m durchsetzen. Kevin Gellert warf den Diskus nicht so weit wie drei Wochen zuvor, konnte am Ende dann 25,98m verbuchen. Als jüngster Starter beim Diskuswurf (U14) warf Luca Gundlach 18,27m. Vivien Michel erzielte eine Weite von 27,44m und sprang im anschließenden Hochsprungwettbewerb über 1,36m.

Beim Hochsprung ging auch Lisa Jung an den Start, die sich am Ende mit neuem Anlauf und einem Sprung über 1,56m zufrieden zeigte. Jonathan Kulp steigerte sich sukzessive und sprang schließlich über 1,72m. Der abschließende Weitsprung der U18 und erwachsenen AthletInnen rundete das Sportfest gelungen ab.

Ergebnisse (PDF)

Ergebnisse (Seltec-Online)