Beatrix Gross mit 200m Jugend-DM-Quali

Bei den Norddeutschen Meisterschaften Ende Juni lief Beatrix im Finale der 200m starke 25,66s. Die Leistung ist umso bemerkenswerter, weil der Lauf 1,6m/s Gegenwind hatte und sie bereits das zweite Mal an dem Tag die 200m gerannt ist. Somit kann Beatrix sowohl über die 100m als auch über 200m beiden Deutschen Jugendmeisterschaften Ende Juli in Ulm starten. Neben Beatrix startete Lina Herwig in der W15 und überzeugte im Kugelstoßen mit guten 10,31m und erreichte den sechsten Platz.

Eine Woche später stand für Johanna Hillebrand der Siebenkampf auf dem Programm. Bei schlechtem Wetter am Samstag konnte Johanna trotzdem eine neue Persönliche Bestleistung mit 1,60m im Hochsprung aufstellen. Mit guten Leistungen im Weitsprung (5,28m) und Speerwurf (35,54m) war die Deutsche Qualifikation erreichbar. Nach hervorragenden 700 der 800m fehlten ihr leider die letzten Kräfte und am Ende standen 4368 Punkte zu buche. Mit besserem Wetter am ersten Tag wäre die DM-Quali (4400 Punkte) machbar gewesen. Mit ihrer Siebenkampfleistung steht Johanna an erster Stelle der Landesbestenliste der WJU20.

Samstag waren einige LGG Athleten und Athletinnen in Osterode am Start. Für Lisa Jung geht es weiterhin bergauf. Mit 5,27m im Weitsprung und 16,31s über 100m Hürden erreichte sie zwei neue Saisonbestleistungen.

Anja Bosold verbesserte ihre Persönlichen Bestleistung und lief 62,57s über 400m. Auch Maik Bruse versuchte sich an den 400m und kam nach 54,17s ins Ziel.
Einen guten Tag erwischte Judith Aupetit Prensa (W12) und sprintete sehr gute 10,87s über 75m. Auch im Weitsprung mit 4,06m, Hochsprung mit 1,32m und Kugelstoßen mit 6,72m konnte Judith überzeugen.

David Lötzsch (M13) erreichte im Hochsprung, Kugelstoßen sowie im Diskuswurf drei neue Persönliche Bestleistungen. Besonders weit flog der Diskus auf gute 26,79m.
Über 100m wurden ebenfalls gute Leistungen erzielt. Allerdings sind die Zeiten aufgrund des zu starken Rückenwindes nicht Bestenlisten fähig. Johannes Borries lief bei 3,4 m/s Rückenwind 11,55s und die 400m in 51,66s. M50 Swen Hülsmann warf den Diskus auf 34,88m.