Neele Eckhardt holt Gold bei der Universiade in Taipeh

Hop - step - jump - Gold! Schon im ersten Durchgang flog Neele Eckhardt bei der Universiade in Taipeh mit 13,62m auf den ersten Platz. Keine der angetretenen Konkurrentinnen konnte das im Laufe des Wettkampfs kontern, obwohl die äußeren Bedingungen sogar besser wurden. Begonnen im strömenden Regen und bei drehendem Wind endete der Wettkampf am Sonntag Mittag mitteleuropäischer Zeit im Trockenen und bei Windstille. Die Konkurrenz schloss im fünften Durchgang auf. 13,59 Meter der Chinesin Luna Fu reichten knapp nicht zur Führung. Und dann konterte Neele - 13,91 Meter, Abstand wieder hergestellt, diese Weite blieb von der Konkurrenz unerreicht.
Ohne Sprung auf 14 Meter aber mit einem deutlichen Ausrufungszeichen hinter einer grandiosen Saison darf Neele nun in ihre neue Aufgabe als Sportsoldatin gehen - der erste internationale Titel ihrer Karriere sollte hierfür eine solide Basis und große sportliche Zufriedenheit bieten.